Jüdische Hochzeit Miriam & Evgenij | Berlin

Eine jüdische Hochzeit in Berlin

So richtig Spaß macht meinen Beruf als Hochzeitsfotografin vor allem die Vielfalt der Kulturen und den dazugehörigen Hochzeitsritualen. Im Frühling diesen Jahres hatte ich das Vergnügen im “Von Greifswald” – Eventlocation Berlin, eine jüdische Hochzeit zu fotografieren. Unter einer Chuppa heiraten, ein Glas zertreten, “Massel Tov” etc. das haben wir alle spätestens schon einmal in einem Film gesehen. “Was bedeutet das eigentlich?”, fragte ich mich dieses mal und recherchierte. Alle, die es schon wissen, können ab hier aufhören zu lesen und sich den Fotos zuwenden, alle anderen lasse ich gerne an meinen neuen Erkenntnissen teilhaben. Schließlich wollte ich ja auch wissen, was ich fotografiere, denn als Hochzeitsfotografin gehört es auch dazu sich damit auseinanderzusetzen.

Birkat Erusin – Chuppah – Bedeken – Mazal tov

Die jüdische Trauung wurde von einer Rabbinerin (jüdische Geistliche) vollgezogen. Die Trauzeremonie war unter einer “Chuppa” abgehalten, einem Zeltdach, welches das Haus des Brautpaares symbolisieren soll. Vor dem Ringwechsel tranken beide aus einem Glas Wein. Nachdem die sieben Segen gesprochen wurden wird traditionell das Glas mit dem Fuß zerbrochen. Dieser Bruch soll an historische, jüdische Ereignisse erinnern und soll auch ermahnen, dass das Leben nicht nur freudige Ereignisse bereithält. Danach riefen alle “Massel Tov” und wünschten dem Brautpaar somit “Viel Glück”. Sicher ist meine Erläuterung lückenhaft und nicht detailliert, aber fürs erste sicherlich ausreichend.

Paarfotos im Botanischer Garten & Hochzeitsfeier am Abend im “Von Greifswald”

Ich hatte mit meinem bezaubernden Brautpaar und ihren Gästen unheimlich viel Spaß! Der Frühling 2017 wird mir sicherlich in Erinnerung bleiben. “Von Greifswald” ist eine exklusive Hochzeitslocation für tolle Hochzeitsfeiern und schöne Hochzeitsfotos.
Viel Spaß wünscht euch Tatjana!